Konstanzer Blätzlebuebe-Zunft e.V.

Nächste Termine

Keine Termine

Newsletter

Ich möchte folgenden Newsletter beziehen ...
Nutzungsbedingungen
Um ein Newsletter wieder abzumelden, bitte den Link im jeweiligen Newsletter verwenden.

Andreas KaltenbachWer wir sind?

Die Konstanzer Blätzlebuebe-Zunft gehört heute zu den grossen Narrenzünften der traditionellen schwäbisch-alemannischen Fasnacht. Gegründet wurde die Blätzlebuebe-Zunft im Jahre 1933 von dem Konstanzer Ludwig Müller, belegt ist die Existenz des Blätzlebuebe aber bereits seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, wahrscheinlich ist die Figur sogar noch wesentlich älter. In den 1920/30er Jahren ist die Figur des Blätzlebuebe aber immer mehr aus dem Bild der Konstanzer Fasnacht verschwunden. Der Blätzlevater Ludwig Müller, wollte mit der Mit der Gründung der Blätzlebuebe-Zunft diese alten Konstanzer Fasnachtsgestalt vor dem Aussterben bewahren.

Dies ist ihm auch gelungen. Heute sind die Blätzlebuebe mit ihren über 1.700 Hästrägern aus dem Bild der Konstanzer Fasnacht nicht mehr wegzudenken. Zur Blätzlebuebe-Zunft gehören heute aber noch weitere Gruppen: Die Konstanzer Hansele, eine ebenfalls traditionelle Figur der Konstanzer Strassenfasnacht, der Laternentanz mit der Einzelfigur des Polizeiblätz, der als einziger Hästräger eine Holzmaske besitzt, und natürlich die beiden Fanfarenzüge, die mit ihrer Musik aus der Konstanzer Strassenfasnacht nicht wegzudenken sind.

Ein besonders eindrucksvolles Bild bietet sich in Konstanz am Fasnachtssonntag beim großen Umzug, wenn Hunderte Blätzlebuebe und Hansele durch die Altstadtgassen ziehen. Hier zeigt sich deutlich: Die Blätzlebuebe-Zunft ist heute lebendiger denn je.

Die Konstanzer Blätzlebuebe stehen für den Erhalt und das Leben des Brauchtum ein und sind bereits seit 1938 Mitglied der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte, kurz VSAN.

Herzlichen Dank an unsere Förderer